Was steckt hinter der Initiative?

Was steckt hinter der Initiative?

Der Betrieb der nunmehr 50 Jahre alten Aufstiegshilfe als Einsesselbahn wurde vor 2 Jahren eingestellt. Inzwischen ist auch die Konzession der Altanlage abgelaufen.

Erst jetzt erkannte die gesamte Region, welch großer Fehler es war, die Einstellung dieser Aufstiegshilfe nicht zu verhindern. Der ostseitige Rofan ist nämlich ein für jedes Alter ideales Erholungsgebiet - mit seiner Lage auf 2.000 m Höhe allerdings ohne Aufstiegshilfe nur schwer zu erreichen.

Diese Problematik erkannten die drei jungen Kramsacher Markus Vögele, Franz Dollinger und Lothar Moser - gründeten kurzerhand den Verein mit dem Namen “Naturjuwel Rofan“ und machten sich auf, um Unterstützer aus der Wirtschaft zu finden.

Eine anerkannte Planungsfirma für Seilbahnsanierungen aus der Schweiz sieht nämlich berechtigte Möglichkeiten, unter Einbindung eines Teils des Bestandes die Bahn durch Sanierungsmaßnahmen wieder in Gang zu bringen und so die dafür notwendige Konzession für den Wiederbetrieb zu erhalten.

Für all die Untersuchungen des Bestandes, Berechnungen zum Wiedererhalt der Konzession lag von oben erwähnter Firma ein Anbot über € 90.000,00 vor.

Diesen Betrag versuchten die 3 Männer vorerst in der umliegenden Wirtschaft aufzutreiben. Sie waren nicht schlecht erstaunt, denn in relativ kurzer Zeit stand von der Wirtschaft das notwendige Geld zur Verfügung.

Nun ruft der Verein zur Spendenaktion auf und bittet auch DICH um Unterstützung, damit dieses für alle so wichtige Projekt - nämlich der Bau der "Sonnwendjochbahn Neu" und damit einhergehend auch die Umsetzung des "Naturjuwel Rofan - Erlebnis in 4 Jahreszeiten" - erfolgreich ins Ziel gebracht werden kann.